Calgary

Allgemeines
Die schön gelegene Stadt Calgary ist eine Stadt Kanadas in der Provinz Alberta. Calgary ist die größte Stadt Albertas und liegt zwischen den Ausläufern der Rockies und den Prärien. Durch die Nähe zu den Rockies und zu den wweltberühmten Natinalparks von Banff und Jasper besitzt Calgary einen hohen Freizeitwert. Einige der schönsten Wintersportgebiete sind innerhalb von zwei Stunden zu erreichen. Aus dem Schottischen übersetzt bedeutet Calgary soviel wie "Strand an der Wiese". Im Jahre 2006 zählte Calgary ca. 1 Mio. Einwohner. Damit ist Calgary die viertgrößte und am schnellsten wachsende Stadt in Kanada.

Calgary
Calgary Skyline © Jeff - Fotolia.com

Geschichtliches
Noch bevor sich die ersten europäischen Siedler in dieser Region Kanadas niederließen. War die Gegend um Calgary Heimat der Blackfoot Indianer. Bis zu 11.000 Jahre Geschichte der Blackfoot Indianer lässt sich in der Gegend um Calgary zurückverfolgen. Der Kartograph David Thompson war der erste Europäer, der im Jahr 1787 diese Gegend erreichte. Erste Siedler siedelten sich erst in den frühen 1860er Jahren an, oft um auf Bisonjagd zu gehen. Offiziell wurde im Jahr 1875 wurde ein Polizeiposten der Royal Canadian Mounted Police eingerichtet, welcher der Vorläufer des heutigen Calgary war. Dieser hieß zunächst Fort Brisebois. Bereits ein Jahr später, im Jahre 1876 wurde der Posten in Fort Calgary umbenannt. Die Canadian Pacific Railway erschloss das Land im Jahr 1883. Einwanderer, welche nun schnell von der Ostküste des Landes mit der Eisenbahn dort ankamen, erhielten das Land geschenkt. Auf diese Weise nahm die Bevölkerung enorm zu. Außerdem waren Viehzüchter aus den südlich gelegenen USA auf der Suche nach neuem Weideland für ihre Tiere. Daraufhin trieben diese ihre Herden immer weiter in Richtung Norden bis in die Prärie von Alberta, welches zur damaligen Zeit noch nicht zu Kanada gehörte. Damit wurde Calgary ein Knotenpunkt für die Rinderzucht und für die Cowboys der Gegend. Offiziell wurde Calgary im Jahr 1884 gegründet.

Fakten
Einwohnerzahl: 1,0 Mio
Grundungsjahr: 1875
Provinz: Alberta
Sehenswürdigkeiten: CalgaryTower, Calgary Science Centre, Museum of the Regiments, Devonian Gardens, Eau Claire Market, Epcor Centre for the Performin Arts, fort Calgary, Glenbowe Museum, Prince's Island Park, Fish Creek Provincial Park, Saint George's Island, Calgary Stampede Park, Heritage Park, Calgary Chinese Cultural Centre,

Entwicklung Calgarys
Die Metropole um Calgary wuchs weiter an, nachdem Ende der 1960er Jahre in Alberta enorme Ölvorkommen gefunden wurden. Darauf wandelte sich Calgary von einer durch Viehzucht beeinflussten Gegend zu einer Wirtschaftsmetropole. Nach dem Auf- und Ab in der Ölwirtschaft konnte Calgary heute seinen Standort festigen und gilt heute als ein Verkehrsknotenpunkt für die Provinz Alberta und den Westen Kanadas. Calgary International Airport dient vielen Fluggesellschaften als Drehkreuz und ist Kanadas drittgrößter Flughafen. Zum anderen ist Calgary durch den Trans-Canada Highway und die Canadian Pacific Railwayan an das Hinterland angeschlossen. Besucher Calgarys dürfen sich darüber freuen, dass es dort einen öffentlichen Personennahverkehr in Form der Stadtbahn C-Train und Buslinien gibt. Calgary hat sein ganz eigenes Stadtflair. Zwischen Wokenkratzen, Musseen und Theatern hat man dennoch das Gefühl einer Westernstadt. Atemberaubend ist der Calgary Tower (9th Ave./Centre St. Öffnungszeiten: tgl. 7.30 - 24.00 Uhr) mit Panoramablick aus 191 m Höhe.

Attraktionen

Glenbow Museum ganz in der Nähe vom Calgary Tower. Das Museum befindet sich in einem Gebäudekomplex genauer gesagt im Calgary Convention Centre. Besonders die Geschichte und Kultur der Indianer und die Zeit der frühen Pelztierjäger wird hier hervorgehoben. Die Stephen Avenue ist eine beliebte Fußgängerzone und bietet viele Cafes, Geschäfte, Restaurant und Kaufhäuser. 4. Centennial Planetarium bietet am Wochenende Laser-Astro-Shows

Außerhalb von Downtown:
  • Im Stampede Park finden seit 1912 die Calgary Exhibition und die berühmte Calgary Stampede statt. Die Zeit wird beim beim Stampede Festival im Juli jedes Jahr zurückgedreht. Viele ziehen sich weiße Stetsons auf, ziehen Bluejeans und handgefertigte Stiefel an und binden sich Westernkrawatten um. Jährlich reisen etwa eine Viertel Million Besucher und Teilnehmer an. Die Calgary Stempede ist die größte Show der Welt (Reiten ohne Sattel, andere Vorführungen und Wagenrennen gibt es zu bestaunen).
  • Aerospace Museum ist ein Luftfahrtmuseum und liegt nordöstlich des Stadtzentrums.
  • Calgary Zoo & Prehistoric Park liegen östlich von Downtown. Der im Jahre 1920 gegründete Zoo beherbergt mehr als 300 bedrohte Tierarten und bietet auch auch einen dazugehörigen Botanischen Garten. Im Themenpark gibt es Dinosauriermodelle zu sehen.
  • Fort Calgary Historic Park liegt östlich von Downtown. Hier wird die die Geschichte der Stadt gezeigt.
  • Glenmore Reservoir ist ein Stausee im Südwesten der Stadt. Hier kann man Kanusport betreiben, segeln und rudern. In der Nähe liegt das Reservat der Sarcee-Indianer. Dort gibt es das Sarcee People´s Museum.

Allgemein: Im Zentrum von Calgary befinden sich viele Bürotürme, deswegen wird sie auch "Manhattan der Prärie" genannt. Wer einen Abstecher in die Natur machen möchte, der hat es von Calgary aus nicht weit. Nach 120 km Wegstrecke erreicht man bereits den Banff Nationalpark.

 

Bewertung: 
No votes yet